Entlassung 2024

Die meisten unserer Schüler*innen gehen heute in die wohlverdienten Sommerferien. Euch und euren Familien wünschen wir eine tolle und erholsame Ferienzeit.

 

In der letzten Woche verabschiedeten sich einige unserer Schüler*innen für immer aus dem Schulalltag. Diesen neuen Lebensabschnitt feierten wir mit einem tollen Gottesdienst, bei dem nicht nur Schulleitung und Pastorin etwas sagten, sondern auch die Eltern mitgewirkt haben. Im Anschluss an den Gottesdienst ging es zur Feierstunde mit Zeugnisübergabe in die Örtlichkeiten der AWO Lengerich.

 

Wir wünschen all unseren Entlassschüler*innen einen guten Übergang ins Berufsleben, nette Kolleg*innen und hoffen, ihr erinnert euch gern an uns zurück.


Workshop für Schulbegleiter*innen

Mit Stress besser umzugehen, die körperlichen Anzeichen zu erkennen und besser auf schwierige Situationen zu reagieren war Teil des heutigen Workshops zum Thema Resilienz- Umgang mit Stress, den die beiden Schulsozialarbeiterinnen unserer Schule für die Schulbegleiter*innen angeboten haben.


Ausflug der besonderen Art

Einen Ausflug der besonderen Art unternahm die Klasse 9/10a in diesem Schuljahr. In Rheine am Timmermannufer liegt die (E)MS Hüttenzauber, ein in Eigenarbeit gebautes einmaliges Haus-(Party-)boot. Hier durften neun Schüler*innen mit ihren Lehrerinnen zwei gemütliche Stunden mit leckeren belegten Brötchen, Getränken und Snacks verbringen. Die ganz und gar kostenfreie Fahrt ging durch das malerische Naturschutzgebiet „Emsaue“. Bei herrlichem Sonnenschein erlebten die Schüler*innen, dass es gar nicht so einfach war, das große Hausboot zu steuern und genossen lieber die schöne Aussicht. Zum Ende der Fahrt gab es zur Erinnerung ein Gruppenfoto und die Schüler*innen überraschten den Kapitän mit einem persönlich gestalteten Bild. Wir sagen nocheinmal herzlichst DANKESCHÖN für die Einladung und das außergewöhnliche Erlebnis!


Special Olympics NRW 2024

Was für ein Erlebnis!

Aus dem Fußballturnier der Special Olympics NRW in Münster gingen unsere Jungs heute als Landesmeister mit einer Goldmedaille hervor. Auch die Mädchenmannschaft erkämpfte sich einen sehr respektablen 5. Platz. Wir sind sowas von stolz auf euch!!!


Projektwoche 2024

Eine wirklich abwechslungsreiche, dreitägige Projektwoche mit einem bunten Programm ging gestern zu Ende - mit strahlenden Gesichtern, wohin man schaute.

Einen beispielhaften Eindruck davon bekommt ihr auf unseren Social Media Gallerien mit Einblicken in das Waldprojekt, das internationale Kochen, das basale Theater, die Outdoor- und Actionsportgruppe und das Fotoprojekt.


Praktikum

Ihr Praktikum der Heilerziehungspflege haben in den letzten Tagen unter anderem auch drei junge Frauen aus Vietnam beendet. Wir konnten dabei gegenseitig viel über die andere Kultur lernen. Es war uns eine Freude, euch bei uns gehabt zu haben. Viel Erfolg auf eurem weiteren Weg!


Skifreizeit 2024

Skifreizeit 2024 - wir möchten Danke sagen!

Nicht nur allen Kolleg*innen, die diese Freizeit ermöglicht haben. Sondern auch bei

 

Marc und seiner Familie von der Pension @ortlerblick für die tolle Unterbringung und die wahnsinnig leckere Verkostung;

 

Dem Team des @erlebnisberg.watles für den Service am Lift;

 

Anna und ihrem Team von der @schliniger_alm für ihre Gastfreundschaft;

 

Alex und Team von @sport_ziernheld für den wieder nal einfach grandiosen Ski-Service und die Organisation unserer "Langlaufbasisstation";

 

Und natürlich der gesamten Familie des Cafés Unia in Schlinig für ihre warmherzige und familiäre Art


Spendenübergabe

„Ich darf schon seit vielen Jahre zu euch kommen. Ich freue mich schon das ganze Jahr darauf, euch zu sehen und mit den  Kindern des Hostels in der Stadt Otjiwarongo in Namibia zu danken,“ begrüßte die Handpuppe Herr Dube, das Zebra in der Morgenrunde der Schule in der Widum über 80 Schüler*innen. Seit vielen Jahren wird Kerstin Hemker, Pfarrerin i.R. und ehemalige Schulreferentin des ev. Kirchenkreises Tecklenburg von Herrn Dube bei Besuchen und Projekttagen an der Schule in der Widum begleitet. Bernhardine Glombowski, Lehrerin der Schule,  rief die Aktion  „Unterstützung für das Zion Hostel“ mit den  Sternsingern ins Leben. 341€ konnte der Schüler Paul in diesem Jahr Hemker und Melanie Wehmeier, Mitglied des Namibia Komitees des Kirchenkreises Tecklenburg, stolz überreichen.  

 

Seit fast 40 Jahren lebt die Partnerschaft zwischen dem Kirchenkreis Tecklenburg und dem Kirchenkreis Otjiwarongo in Namibia. In den Zion Hostels des Kirchenkreises Otjiwarongo leben 94 Kinder im Alter von 6 – 14 Jahren. Sie besuchen die Grundschule. Einige der Kinder sind Sozialwaisen. Viele Eltern sind arbeitslos und können sich nicht um die Kinder kümmern. Im Hostel finden sie ein behütetes Zuhause. Um so mehr ist die Unterstützung aus dem Kirchenkreis und der Schule willkommen. Mit diesem zusätzlichen Geld kann Obst und Gemüse für die Kinder gekauft werden.  

 

Hemker hatte Bilder aus dem Hostel mitgebracht. Die deutschen Schüler*innen staunten, dass 30 Kinder in einem Schlafsaal untergebracht sind. Jedes Kind hat nur einen kleinen Spind für die wenigen persönlichen Besitztümer.  

 

Die Schüler*innen stellten fest, dass es einige gemeinsame Lieder gibt, die sie und die namibischen Kinder gemeinsam singen können. Ein neues namibisches Lied mit viel Bewegung lernten alle von M. Wehmeier.  

 

Wehmeier berichtete, dass das Hostel kein eigenes Gemüse mehr anbauen kann. Wasser ist so teuer geworden, dass eine Bewässerung nicht mehr bezahlt werden kann. Stattdessen haben die Kirchenkreise im Norden des Landes ein Gartenprojekt gestartet. Dort wird Gemüse angebaut, das den 3 Hostels zur Verfügung gestellt wird.


Fundsachen

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schüler*innen

 

Diese Sache sind in diesem Jahr in unserer Fundkiste übrig geblieben. Vielleicht erkennt der ein oder die andere ja seine Sachen, oder die des Kindes wieder?? Wäre doch schön, verloren geglaubtes wieder zu bekommen.

Meldet euch bitte im Schulbüro.


Ibb in Ice

Organisiert durch die Schülervertretung brach am Donnerstag eine Gruppe von Schüler*innen nach Ibbenbüren auf, um bei IBB on Ice auf Schlittschuhen die Kurve zu kratzen. Und auch neben der Eisbahn hörte der Spaß nicht auf. Die Aktion kam bei allen Beteiligten dermaßen gut an, dass die SV beschlossen hat, 2024 eine Wiederholung zu organisieren.