--- NEWSTICKER ---

28.09.2020

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

Covid-19 hat nun auch unsere Schule erreicht. Eine Lehrerin wurde positiv getestet. Am Samstag, 26. September 2020 hat das Gesundheitsamt die Unterstufe U2 bis zu den Herbstferien in Quarantäne geschickt. Schüler*innen, die gemeinsam mit Schüler*innen aus der U2 im Taxi fahren, können laut Gesundheitsamt weiterhin wie gewohnt den Transport benutzen und die Schule besuchen.

Bleiben Sie gesund,

mit freundlichen Grüßen,

H. von Osten

 

 

 

Elternbrief zur Schulöffnung

Liebe Eltern,

wir hoffen, Sie hatten bisher schöne Ferien und konnten die Zeit mit der Familie genießen und sich gut erholen.
Am Mittwoch, 12.08.2020 beginnt das neue Schuljahr.
Auf Grund der aktuellen Entscheidungen für das Land NRW (Schulmail vom Schulministerium am 03.08.2020) werden wir nach den Sommerferien weitestgehend in den Regelbetrieb an unserer Schule zurückkehren. Dazu möchten wir Ihnen einige Informationen geben:

  • Es gilt ab Schuljahresbeginn eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasenbedeckung für alle Personen auf dem Schulgelände und im Schulgebäude. In den Klassenräumen dürfen die Masken abgesetzt werden, wenn die Kinder sich auf ihren festgelegten Plätzen befinden. Die Eltern sind dafür verantwortlich, die Mund- und Nasenbedeckung zu beschaffen. Wir bitten Sie deshalb unbedingt darauf zu achten, Ihre Kinder morgens mit einer sauberen Maske in die Schule zu schicken und eine zweite saubere Maske mitzugeben.
    Ausnahmen von der Pflicht, eine Mund-Nasenbedeckung zu tragen, können wir im Einzelfall besprechen. Dazu setzen Sie sich bitte mit den Lehrer*innen der Klasse Ihres Kindes in Verbindung.
    Auch während der Fahrt mit dem Taxi besteht die Pflicht, die Mund- Nasenbedeckung zu tragen.

  • So weit wie möglich findet wieder für die gesamte Unterrichtszeit Präsenzunterricht statt, jedoch ausschließlich im Klassenverband. Unsere Außenklassen bleiben bis auf Weiteres in unserem Schulgebäude.

  • Ist Ihr Kind ein “Risikokind“? Wenn aufgrund von Vorerkrankungen derzeit die Gefahr für Ihr Kind (oder für ein Familienmitglied desselben Haushaltes) zu groß ist, die Schule zu besuchen, setzen Sie sich bitte mit den Lehrerinnen und Lehrern Ihres Kindes in Verbindung. Sollten Sie nicht sicher sein, ob Sie Ihr Kind auf Grund von Vorerkrankungen in die Schule schicken können, können Sie sich von Ihrem Hausarzt / Kinderarzt beraten lassen.
    Unsere Schule tut alles dafür, die Maßnahmen zur Eindämmung des Virus umzusetzen. Leider können wir keinen 100%igen Schutz garantieren.

  • Schüler*innen, die im Schulalltag COVID-19-Symptome (z.B. Fieber, trockenen Husten, Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinn) haben, müssen unverzüglich von Ihnen abgeholt werden. Die Schulleitung nimmt dann Kontakt mit dem Gesundheitsamt auf.

  • Sollte Ihr Kind Schnupfen haben, bleibt es zunächst für 24 Stunden zu Hause. Wenn keine weiteren Symptome hinzukommen, darf das Kind wieder zurück in die Schule kommen.

  • Bitte achten Sie darauf, dass Sie Ihr Kind nur gesund in die Schule schicken!

 

 

Liebe Eltern, wir wissen, dass wir mit diesen Maßnahmen noch weit weg sind von dem „Normalbetrieb“, den wir uns alle gewünscht hätten. Aber wir werden auch jetzt wieder unser Bestes geben, um den Kindern einen möglichst stressfreien und zuverlässigen Rahmen zu bieten.
Weiterhin gilt, dass Sie sich bei Fragen oder Unsicherheiten per Mail oder telefonisch melden können.
Falls wir weitere Neuerungen oder Regelungen von Seiten des Ministeriums erhalten, werden wie Sie natürlich zeitnah darüber informieren. Schauen Sie deshalb weiterhin regelmäßig auf unsere Homepage www.schule-in-der-widum.de.

Grüßen Sie Ihre Kinder von uns und sagen Sie ihnen, dass wir uns schon sehr darauf freuen, sie in der kommenden Woche wieder in der Schule begrüßen zu können.

Herzlichst, H. von Osten

Sollten Sie eine Beschulung bei bestehender Vorerkrankung wünschen, füllen Sie bitte dieses [Formular] aus und senden es per Post an die Schule.