Kindertrauerbegleitung an unserer Schule

Im Schulalltag begegnen uns nicht nur die schönen Momente des Lebens sondern auch die traurigen Ereignisse. Verluste und Abschiede gehören leider auch in den Lebensalltag unserer Schüler/-innen.

Um auf diese Situationen professionell eingehen zu können, begleiten wir sie durch eine ausgebildete Kindertrauerbegleiterin an unserer Schule. Die enge Zusammenarbeit mit den pädagogischen Team ermöglicht eine individuelle Begleitung der betroffenen Kindern und Jugendlichen.

Kinder trauern anders – deshalb ist es wichtig das wir der Kindertrauer auch im Schulalltag Beachtung schenken. Kindern Abschied und Trauer zu ersparen heißt, ihnen Entwicklungschancen zu nehmen. Unsere Aufgabe liegt im Unterstützen und Mut machen, damit sie diese Abschiede durchleben und verarbeiten können.

Die betroffenen Schüler-/innen werden parallel zum Unterricht einmal in der Woche über einen längeren Zeitraum begleitet. In dieser Zeit haben sie die Möglichkeit, über den Verlust eines geliebten Menschen zu sprechen. Über mehrere Wochen werden verschiedenste Themen kreativ und spielerisch erarbeitet. Die Kinder und Jugendlichen haben die Gelegenheit einen Erinnerungskoffer zu gestalten, der mit vielen Erinnerungen, Bildern und Gedanken vom Verstorbenen gefüllt wird. Einen Schatz, den die Kinder nach der Begleitung mit nach Hause nehmen können. Sie bekommen somit die Möglichkeit offen über den Tod und das Sterben zu sprechen. Das Ziel dieser Begleitung ist es, dem Verstorbenen einen „neuen Platz“ zu geben. Dies bedeutet einen Neuanfang zu wagen!

Zusammen mit den Klassenlehrern werden betroffene Klassen, die einen Mitschüler/-in verloren haben, begleitet. Je nach Situation und Alter werden die Themen Abschied, Sterben und Tod offen angesprochen und erarbeitet. Die Schüler gehen den Weg des  „Abschied nehmen“ gemeinsam.

Die Zusammenarbeit mit den Eltern hat einen hohen Stellenwert in der Kindertrauerarbeit. Deshalb bieten wir diesen Familien Beratung und Unterstützung an. Nur mit den Eltern zusammen kann eine gute Begleitung in der Schule, zu Hause an Bedeutung finden. 

Ansprechpartnerin: Sandra Zwifka, Kinderkrankenschwester, Kindertrauerbegleiterin